Kurzer Abriss des Gesundheitszieleprozesses in Deutschland

In Deutschland führten verschiedene Aktivitäten zur Einrichtung des Forums gesundheitsziele.de. Bereits seit 1997 befasst sich der Ausschuss „Medizinische Orientierung im Gesundheitswesen“ bei der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) - besetzt mit Vertreter(inne)n von Krankenversicherungen, Leistungserbringern, Ministerien und weiteren sozialpolitischen Akteuren - konkret mit Gesundheitszielen. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und der GVG brachte man in Deutschland den Gesundheitszieleprozess aud den Weg.

Gleichzeitig wurden einzelne Bundesländer aktiv und begannen, ihre Gesundheitspolitik an Gesundheitszielen zu orientieren. Diese Initiative mündete 1999 in dem Beschluss der 72. Gesundheitsministerkonferenz (GMK). Hierin fordert die GMK die Verantwortlichen in Bund, Ländern und Gemeinden auf, ihre Gesundheitspolitik künftig zielorientierter als bisher auszurichten und tragfähige Gesundheitsziele zu entwickeln. Bekräftigt wurde die Notwendigkeit und Bedeutung nationaler Gesundheitsziele erneut im Beschluss der 79. GMK.

Der nationale Gesundheitszieleprozess gesundheitsziele.de nahm als Modellprojekt unter finanzieller Förderung des BMG im Jahr 2000 seine Arbeit auf und die Geschäftsstelle wurde bei der GVG angesiedelt. Mit dem Jahr 2006 endete die Förderung durch den Bund und gesundheitsziele.de wird seither als Kooperationsverbund zur Weiterentwicklung des nationalen Gesundheitszieleprozesses fortgeführt. Seitdem wird der Prozess durch die Trägerorganisationen finanziert.


Der bisherige Arbeitsprozess von gesundheitsziele.de lässt sich in sieben Phasen einteilen:

  1. Phase 2000-2003: Aufbau der Organisationsstruktur und Zielauswahl
    (Struktur- und Konzeptentwicklung)
  2. Phase 2004-2005: Zielformulierung
    (Entwicklung von bisher sechs Gesundheitszielen)
  3. Phase 2006: Umsetzung, Dokumentation und Evaluation
    (Förderung der Umsetzung von Maßnahmen zur Zielerreichung und Entwicklung von Evaluationskonzepten für einzelne Gesundheitsziele)
  4. Phase 2007: Strukturelle Verankerung
    (Abschluss des Modellprojektes, Transfer in einen Kooperationsverbund und Evaluation des Gesamtprozesses)
  5. Phase 2008-2009: Evaluation und Aktualisierung der Gesundheitsziele
  6. Phase 2010-2012: Gesamtstrategie des Kooperationsverbundes
    (Öffentlichkeit schaffen - Verankerung fördern, Umsetzung stärken, inhaltliche Weiterentwicklung der Gesundheitsziele)
  7. Phase 2013- heute: Umsetzung und Evaluierung
    (Öffentlichkeit schaffen, Politische Verankerung fördern, Umsetzung stärken, Inhaltliche Weiterentwicklung der Gesundheitsziele, Evaluation)

Zahlreiche Publikationen und Veranstaltungen dokumentieren die Arbeit von gesundheitsziele.de, machen die Ergebnisse zugänglich und begleiten aktiv die Umsetzung von Maßnahmen zur Zielerreichung.

Download