Nationale Gesundheitsziele

Der Kooperationsverbund gesundheitsziele.de hat seit dem Jahr 2000 die folgenden nationalen Gesundheitsziele entwickelt, teilweise bereits aktualisiert und publiziert:


Aktuelle Arbeitsschwerpunkte

In der Arbeitsphase ab 2013 geht es in erster Linie darum, gemeinsam die Evaluation und Umsetzung für die bereits bestehenden Ziele voranzutreiben und die nächsten Ziele festzulegen.
Im Frühjahr 2013 wurden in der Steuerungskreissitzung die Themen "Alkoholkonsum reduzieren" und "Patientensicherheit" aufgrund ihrer großen Relevanz zur Bearbeitung ausgewählt. Die  Gesundheitsziele "Tabakkonsum reduzieren" und  "Brustkrebs: Mortalität vermindern, Lebensqualität erhöhen" werden/wurden aktualisiert (Brustkrebs, Ziel Lebensqualität 2014 abgeschlossen).
Das Erreichte wird gemessen. Auf der Grundlage dieser Evaluation werden die Ziele inhaltlich überarbeitet, wobei aktuelle Erkenntnisse aus der Gesundheitsberichterstattung integriert und neue Akzente für die Umsetzung gesetzt werden.
Außerdem ist die Stärkung der Umsetzung und Evaluation ein großes Anliegen aller Träger- und Partnerorganisationen von gesundheitsziele.de. So forderten die Länder im 85. GMK-Beschluss "nun eine verstärkte Umsetzung und Evaluierung der bisher formulierten Gesundheitsziele, um somit zu einer Überprüfung der Nachhaltigkeit zu gelangen" (Beschluss der 85. Gesundheitsministerkonferenz der Länder vom 29. Juni 2012, TOP 9.2.).
Vorrangig soll die Umsetzung der Gesundheitsziele durch die Organisation des strukturierten Austauschs zwischen den Akteuren gefördert werden. Dabei sollen insbesondere die bevölkerungsbezogenen Ziele "Gesund älter werden" und "Gesund aufwachsen: Lebenskompetenz, Bewegung, Ernährung" im Mittelpunkt stehen, da die zu erzielenden Effekte durch die mittlerweile sehr breite Aufstellung des Kooperationsverbundes mit über 120 Akteuren besondern hoch einzuschätzen sind.
Um den Nutzen des nationalen Gesundheitszieleprozesses messbar zu machen, den Gesamtprozess stetig zu verbessern und die Einzelziele auf ihre Aktivität hin zu prüfen, wird derzeit die Erarbeitung von Evaluationskonzepten für Einzelziele geplant.