"Verrückt? Na und!"


"Verrückt? Na und!" ist ein im Jahr 2001 gestartetes Modellprojekt zur Förderung der seelischen Gesundheit von Schülern. Die seelische und psychische Gesundheit steht hier im Vordergrund, denn sie ist eine unmittelbare Voraussetzung für das gesunde Aufwachsen.

Die Idee des Projektes ist es, gemeinsam mit den Schülern psychische Belastungen sowohl im Alltag zu thematisieren und dadurch die Achtsamkeit für das eigene, als auch für das Leben seiner Mitmenschen zu stärken. Die Schüler sollen ermutigt werden, psychische Belastungen nicht zu tabuisieren, sondern anzusprechen, um sich selbst zu helfen und anderen bei der Bewältigung dieser Belastungen zu unterstützen.

Das Projekt wird mittlerweile von 45 Regionalbüros in fast allen Bundesländern koordiniert und wird an insgesamt an 6 Standorten von der Universität Leipzig und dem BMG wissenschaftlich begleitet. Im Jahr 2011 wurde das Projekt im Rahmen des Gesundheitspreises Nordrhein-Westfalen mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Im Jahr 2013 erhielt es den Hessischen Gesundheitspreis.

Seit 2009 wird "Verrückt? Na und!" auch von gesundheitsziele.de unterstützt, da die Initiative einen vorbildlichen Beitrag zur Umsetzung der nationalen Gesundheitsziele „Gesund aufwachsen“ und „Depressive Erkrankungen: verhindern, früh erkennen, nachhaltig behandeln“ leistet.


    • Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Homepage von "Verrückt? Na und!".

    • Kurzinformationen zu "Verrückt? Na und!" finden Sie im Flyer.

    • Pressemitteilung NRW-Gesundheitspreis

    • Pressemitteilung
      Hessischer-Gesundheitspreis