Glossar Gesundheitsziele

Bitte wählen Sie:

Erklärung der Begriffe
Verhaltens- prävention
Verhaltensprävention bezeichnet eine Strategie, die beim Individuum mit dem Ziel ansetzt, das Verhalten des Einzelnen positiv (d.h. risikoreduzierend) zu beeinflussen. Modelle der Verhaltensprävention richten den Fokus auf individuelle Determinanten von Verhalten sowie auf entsprechende Modelle der Verhaltenssteuerung, wie sie in der Sozial- und Gesundheitspsychologie vorgeschlagen werden.
Verhältnis- prävention
Modelle, die das individuelle Verhalten stärker in Abhängigkeit von Umweltbedingungen sehen, bilden den Rahmen für Ansätze der Verhältnisprävention. Diese setzten den Fokus nicht auf das einzelne Individuum, sondern auf dessen Umgebungsbedingungen, z.B. die "gesunde Schule". Solche Interventionskonzepte zielen darauf ab, das Individuum mittelbar über die Veränderung von Faktoren der physikalischen oder sozialen Umwelt zu beeinflussen.