Neues Gesundheitsziel "Alkoholkonsum reduzieren" und Aktualisierung des Gesundheitsziels "Tabakkonsum reduzieren"

Das neue Gesundheitsziel "Alkoholkonsum reduzieren" und die Aktualisierung von "Tabakkonsum reduzieren" wurden im April 2015 vom Ausschuss des Kooperationsverbundes verabschiedet. Seit dem 19. Mai 2015 sind die Ziele im Bundesanzeiger (www.bundesanzeiger.de) sowie auf unserer Internetseite veröffentlicht.

In beiden Arbeitsgruppen der Ziele waren Verantwortliche aus der Politik, Fachverbänden, Patienten- und Selbsthilfeorganisationen sowie der Wissenschaft vertreten. Geleitet wurden die Arbeitsgruppen von Frau Prof. Dr. Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung a.D.

Die bereits im Jahr 2003 erstmals veröffentlichte Gesamtfassung von "Tabakkonsum reduzieren" wurde 2008 evaluiert und darauf aufbauend aktualisiert. So ist beispielsweise der Ausstieg aus dem Rauchen im Erwachsenenalter nicht im hohe Maße feststellbar.

Anlass für die Entwicklung eines nationalen Gesundheitsziels zum Thema "Alkoholkonsum reduzieren" war, dass die negativen Folgen zu hohen Alkoholkonsums eines der vermeidbaren Gesundheitsrisiken in Deutschland sind. Zwar ist der Alkoholkonsum in den letzten Jahren rückläufig, dennoch weisen immer noch viele Parameter darauf hin, dass zu hoher Alkoholkonsum in Deutschland Anlass zur Besorgnis ist und hier eine Notwendigkeit zum Handeln besteht. Derzeit erarbeitet die Arbeitsgruppe noch ein Themenfeld zu Werbung, Preisgestaltung und Verfügbarkeit von Alkohol sowie Maßnahmenvorschläge zur Umsetzung, welche zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Die Veröffentlichungen finden Sie hier ("Alkoholkonsum reduzieren") und hier ("Tabakkonsum reduzieren").